© market zoom, Unternehmensberatung | Dipl. Ing. Thomas Hauer, MBA
        Kontakt   |   Impressum und Offenlegung   |   AGB

Grundsätze

Die von market zoom erbrachten Leistungen und gesetzten Handlungen sind den Leitsätzen des Ethik- und Verhaltenskodex (code of ethics) für Unternehmensberater verpflichtet. Inhalt dieses code of ethics sind insbesondere auch: Unabhängigkeit von Dritten, insbesondere auch, wenn Entscheidungen über Lieferanten oder andere Marktpartner des Klienten anstehen. Objektivität der Beratung unter Berücksichtigung aller bekannten Chancen und Risiken. Kompetenz: Beraten wird nur in Feldern, in welchen der Unternehmensberater nachweislich durch Ausbildung und/oder Erfahrung Kompetenz erlangt hat. Vertraulichkeit: Keine der im Beratungsprozess erworbenen Kenntnisse und Informationen gelangen an Dritte.

Beratung

Differenzierung zwischen Beratung, Training und Coaching: Schon im Vorfeld der Beratung ist es für den Klienten ratsam, sich mit den erkannten Problemen, deren Strukturierung und Ursprünge zu beschäftigen. Dies soll zu der Entscheidung führen, ob überhaupt ein externer Berater benötigt wird oder ob das Problem auch mit internen Mitteln zu lösen ist. Die Beratung hat grundsätzlich Projektcharakter (komplex, zeitlich begrenzt, zielgerichtet, risikobehaftet und/oder innovativ). Der Prozess einer Problemlösung (Analyse, Konzeption, Umsetzung, Bewertung) ist von Beginn an ein sehr interaktiver zwischen dem Klienten und dem Berater. Die Beratung selbst ist geprägt von der „Problem Inhaberschaft“ des Beraters. Das heißt, der Berater wird mit der Lösung des Problems betraut und ist für dessen Lösung in Abstimmung mit dem Auftraggeber verantwortlich. Der Auftraggeber nimmt dabei einerseits die Rolle des Informationsträgers und andererseits die des Entscheiders ein. Die Kompetenzen des Beraters in der Umsetzungsphase können stark variieren, von der Rolle des unabhängigen Dritten bis hin zum Interims Management, also einer temporären Linienverantwortung in der Organisation des Auftraggebers.

Training

Das Training dient dem gezielten Auf- oder Ausbau bestimmter Verhaltensweisen und Fachkenntnisse. Der Trainer ist hier der Experte, der Fachwissen vermittelt und dem Trainee dabei unterstützt, mit dem gewonnen Spezialwissen selbst in der Lage zu sein, die Lösung eines Problems herbeizuführen. Geprägt ist das Training von einem individuell zusammengestellten Methodik Paket, das für die spezielle Problemlösung geeignet ist und von dem Trainee angewandt werden kann. Der Trainer begleitet durch Feedback und zielgerichtete Impulse den Problemlösungsprozess des Trainee, der aber mehr von der Beantwortung von Fragen gekennzeichnet ist, wo hingegen im Coaching die richtige Fragestellung vordergründig ist.

Coaching

Coaching ist kein Training, kann dieses aber beinhalten, da sich beide Maßnahmen durchaus sinnvoll miteinander kombinieren lassen. Dies ist dann der Fall, wenn im Zuge des Coachings auch spezialwissen vermittelt werden soll. Dennoch ist Coaching in seiner Grundfunktion kein Training, sondern ein Prozess, in dem der Klient dabei begleitet wird, eine eigenständige Lösung seines Anliegens herbeizuführen. Als Prozessberater nimmt der Coach dem Klienten weder eine Aufgabe ab, noch fungiert er als Vermittler von Spezialwissen. Coaching richtet sich primär an Führungskräfte und Personen mit Managementaufgaben und erfordert (betriebs-)wirtschaftliche Fachkompetenz und Unternehmenserfahrung. Beim Training hingegen steht die fachliche Kompetenz im Vordergrund, der Coach ist primär Zuhörer und Gesprächspartner, der Trainer gibt überwiegend Anleitung.

Methodik

Die Methodik bei der Erbringung der Beratungsleistung folgt grundsätzlich dem Einsatz von anerkannten und vielfach bewährten Methoden (z.B. Portfolioanalyse, Ishikawa-Diagramm, ballanced scorecard, u.s.w), die aber im Einzelfall den Anforderungen angepasst werden. Die Idee hinter diesem Ansatz ist es, einerseits keine Experimente mit Ihrem Unternehmen zuzulassen, aber andererseits auch nicht mit „Kanonen auf Spatzen“ zu schießen, um so einen ökonomischen Einsatz erprobter Methoden zu erreichen. Methodenkompetenz ist das Werkzeug zur Zielerreichung und darf nicht zum Inhalt werden.
Beratungsansatz Grundsätze Beratung Training Coaching Methodik
nach oben nach oben nach oben